News

Neuigkeiten und Veranstaltungen zum Thema dieses Projekts finden Sie auf dieser Seite.

Wir freuen uns, die Open-Access-Publikation “Inter-departmental abortion travels in metropolitan France: A mixed-methods analysis of women’s experiences, access, and barriers to abortion care” ankündigen zu können, in der das BAR2LEGAB-Team die Rolle der landesinternen Abtreibungsmobilität in Frankreich bewertet hat. Frankreich hat in den letzten Jahrzehnten erhebliche Fortschritte bei der Erleichterung des Zugangs zu Schwangerschaftsabbrüchen gemacht. Dennoch gibt […]

Die WHO-Abteilung für sexuelle und reproduktive Gesundheit hat gemeinsam mit dem UNFPA und der Inter-agency Working group on SRH and HIV linkages (interinstitutionellen Arbeitsgruppe für die Verknüpfung von sexueller und reproduktiver Gesundheit und HIV – 2021) eine Infografik zu sexueller und reproduktiver Gesundheit und Rechten (SRGR) für 194 Länder veröffentlicht, die eine Momentaufnahme darstellt. Sie […]

Am 28. Oktober von 15:00 bis 18:30 Uhr werden die Drs. Silvia de Zordo, Joanna Mishtal und Giulia Zanini, Leiterin des Forschungsprojekts BAR2LEGAB, Senior Researcher und Post-Doc, werden die Ergebnisse der Studie über grenzüberschreitende Reisen zur Abtreibungsbehandlung in Europa auf einem Panel mit dem Titel “Barriers to access to pregnancy termination and self-managed abortion: Gesundheit, […]

Der Oberste Gerichtshof der USA hob das historische Urteil Roe vs. Wade auf, das Abtreibung vor 50 Jahren legalisiert hatte. Schwangere, die einen Schwangerschaftsabbruch benötigen, sind nun mit rechtlichen Einschränkungen bei der Abtreibung konfrontiert. Außerdem sind sie den Gefahren ausgesetzt, die von illegalen Abtreibungen ausgehen können, oder müssen auf der Suche nach Möglichkeiten zur Durchführung […]

Das vom ERC finanzierte Projekt “Europe Abortion Access” veranstaltet am 22. und 23. Juni 2022 in Barcelona seine abschließende zweitägige Konferenz “Women travelling to seek abortion care in Europe: the impact of barriers to legal abortion on women living in countries with ostensibly liberal abortion laws”. Die Forschungsergebnisse werden mit Abtreibungsanbietern, Befürwortern, Interessenvertretern und politischen […]

EPF-IPPF EN have launched a joint “European Abortion Policies Atlas”, which scores 52 European countries and territories on legal frameworks to access safe abortion care. The Atlas clearly shows that Europe is not as progressive as it might seem, as our study on barriers to legal abortion and abortion travel in Europe confirms. This first […]

Yesterday the World Health Organization (WHO) released new, comprehensive guidelines on abortion care that bring together recommendations on clinical practice, health service delivery, and legal and policy interventions to support quality abortion care. The new abortion guidelines reflect the state of the evidence and recommend self-managed abortion as one of a range of safe, effective […]

Seit das polnische Verfassungsgericht entschieden hat, dass die Möglichkeit eines Schwangerschaftsabbruchs bei fötalen Missbildungen verfassungswidrig ist, sind Tausende von schwangeren Polinnen gezwungen, die Unterstützung nationaler und internationaler Organisationen in Anspruch zu nehmen, um über Telemedizin oder in Kliniken im Ausland einen Schwangerschaftsabbruch durchführen zu lassen. In den letzten 12 Monaten haben Gruppen von Abtreibung ohne […]

Seit das polnische Verfassungsgericht entschieden hat, dass die Möglichkeit eines Schwangerschaftsabbruchs bei fötalen Missbildungen verfassungswidrig ist, sind Tausende von schwangeren Polinnen gezwungen, die Unterstützung nationaler und internationaler Organisationen in Anspruch zu nehmen, um über Telemedizin oder in Kliniken im Ausland einen Schwangerschaftsabbruch durchführen zu lassen. In den letzten 12 Monaten haben Gruppen von Abtreibung ohne […]

Erzähle deine Geschichte

Wir sind uns der großen Schwierigkeiten in Europa bewusst, mit denen Frauen, die ihre Schwangerschaft abbrechen möchten, konfrontiert sind. Deshalb laden wir Sie ein, Ihre Erfahrungen mit dem Projektteam zu teilen. Mit Ihrer Hilfe werden wir in der Lage sein, die Studie zu verbessern und eine Plattform mit nützlichen Informationen für alle zu erstellen.

    Senden Sie uns Ihre Geschichte



    Die wissenschaftlichen Mitarbeiter werden Ihre Geschichte überprüfen und sie (wenn Sie damit einverstanden waren) eine Woche nach Ihrer Einreichung veröffentlichen. Wenn Sie Ihre Einreichung abbrechen möchten, Ihre Meinung über die Teilnahme ändern möchten oder bei der Einreichung Ihrer Geschichte einfach das falsche Kästchen angekreuzt haben, so schreiben Sie bitte eine E-Mail an unser Forschungsteam, wie auf der linken Seite angegeben.

    Europe Abortion Access Project Euroe Research Council Universitad de Barcelona

    This project has received funding from the European Reseach Council (ERC) under the European Union's Horizon 2020 research and innovation programme BAR2LEGAB-680004